Wie funktioniert die Warenwirtschaft?

Warenbestellung

Artikelbestellungen können manuell oder automatisch erfasst werden.

Bei der automatischen Erfassung werden alle Artikel, deren Ist-Menge geringer als die Sollmenge ist, per Soll-Ist-Vergleich in eine Vorschlagsliste übernommen. Vorher ist ein Lieferant auszuwählen.

Erstellte Bestellvorschläge können anschließend bearbeitet, ergänzt, gelöscht oder ausgedruckt werden. Die ausgewählte Bestellung wird für den vorher ausgewählten Lieferanten generiert und abgeschickt.

Funktionen über getätigte Bestellungen:

- Listenansicht der Bestellungen nach ausgewähltem Lieferanten

- Sortierung nach Datum

- Drucken der Bestellung per Druckvorlage

- oder Direktversand per Mail

Bearbeiten eines Artikels aus der Bestellvorschlagsliste

Erfassung der Artikel für die Bestellvorschlagsliste über ein MDE-Gerät

Wareneingang

Wareneingänge können manuell oder über die Option aus Bestellung übernehmen erfasst werden.

Wurde eine Warenbestellung ausgelöst und verbucht, kann sie unter Auswahl des Lieferanten geladen werden. Anschließend wird die entsprechende Artikelliste tabellarisch angezeigt. Wareneingänge von noch nicht erfassten Lieferanten oder noch nicht zu Lieferanten zugeordneten Artikel werden in Wareneingang ohne Lieferantenzuordnung erfasst.

Artikel können auch manuell über die EAN-Nummer oder den Artikelname bzw. über die Eingabe der Bestellnummer gesucht oder gescannt werden.

Es öffnet sich eine Maske, in der die Artikeleigenschaften festgelegt sind. Werden die Eingaben bestätigt, erscheint der Artikel mit in der Liste der erfassten Positionen.

Ist die Wareneingangsliste fertiggestellt, wird diese zum Abschluss gebucht. Erst jetzt werden die Artikelbestände im Lager aktualisiert.

Übernahme der Wareneingänge aus der Bestellung

Detailansicht der verbuchten Wareneingänge